Tag Archives: sich

Tödlicher Unfall in Kosovo: «Sie kümmerten sich liebevoll um ihre Kinder»

Nach dem Unfall einer Familie aus der Schweiz in Kosovo werden die fünf Todesopfer am Montag beigesetzt. Der Bruder der verstorbenen Mutter ist fassungslos. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minuten | News

Lustenau (A): Mann rast in Tankstelle und will sich Drogen spritzen

In der Nacht auf Freitag fuhr ein 32-Jähriger mit seinem weissen PKW in eine bei Schweizern und Österreichern beliebte Tankstelle. Laut der Polizei war er auf Drogen und übermüdet. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minuten | News

Cervelat-Gate: «Beim Essen müssen sich Minderheiten anpassen»

Eine Schule und eine Mädchenriege empfahlen, kein Schweinefleisch für das Abschlussessen mitzunehmen. Ein Integrationsexperte kritisiert das Vorgehen. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minuten | News

«ÖV-Schutzbrief»: Pendler versichern sich aus Angst vor Dieben

Aus Angst um den Verlust der Kreditkarte oder des Zonen-Abos schliessen Pendler zunehmend Versicherungen ab. Das ist laut Experten jedoch nicht nötig. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minuten | News

San Bernardino gesperrt: Stau am Gotthard hält sich hartnäckig

Ein deutscher Reisecar brannte im San-Bernardino-Tunnel. Autofahrer in Richtung Süden müssen sich auch weit nach Mitternacht in Geduld üben. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minuten | News

Sprachprobleme: Migranten regen sich über Idioten-Deutsch auf

Schweizer wechseln oft in ein gebrochenes Deutsch, wenn sie mit Fremdsprachigen sprechen. Bei Migranten kommt das schlecht an. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minuten | News

Genervt oder entspannt: So reagieren Pendler, wenn sich der Zug verspätet

Bei manchen reisst der Geduldsfaden, andere wiederum bleiben ruhig. Wir haben das Verhalten der Pendler analysiert. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minuten | News

Bondo bedankt sich

Mit einem grossen Fest feierte Bondo sich selbst und bedankte sich bei den Menschen aus dem Dorf, dem Tal, dem Kanton und der halben Schweiz für die Hilfe nach dem Felssturz. Das Festzelt lag zwischen dem Dorf und der Deponie.