Schwytz: Doris Leuthard baptise le funiculaire de Stoos

Après cinq ans de travaux, la présidente de la Confédération a coupé le ruban du funiculaire de Stoos qui relie des altitudes de 562 mètres et 1306 mètres. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minutes | Suisse

Maximal 500’000 Franken: «Lohndeckel sind eine Gefahr für die Stabilität»

Ein Lohnexperte hält es für gut möglich, dass CEOs im Fall einer Lohnobergrenze abspringen. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minuten | News

Fritz Nyffenegger folgt auf Rino Padrun

An seiner letzten Sitzung des Jahres hat der Gemeinderat St. Moritz den Ratspräsidenten fürs kommende Jahr gewählt. Der amtierende Rino Padrun (FDP) übergab seinem Nachfolger und diesjährigen Vize Fritz Nyffenegger (CVP) einen überdimensionierten Schlüssel in Form eines wohlriechenden Zopfes. Den

Suisse: La petite souris fait du favoritisme

Une récente analyse montre que les enfants reçoivent en moyenne 7fr.20 lorsqu’ils perdent une dent de lait. L’enquête révèle aussi que les garçons sont plus «récompensés» que les filles. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minutes | Suisse

Ovronnaz VS: Feuer in Wellness-Oase

In der Nacht auf Freitag brach im Thermalbad in Ovronnaz ein Brand aus. Der Wellnessbereich wurde durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde niemand. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minuten | News

Ragiunt bler – ma na amo tuot

La megldra nota da giarsunadi illa lavur pratica pro’ls disegnaduors da construcziun bassa da tuot il chantun Grischun ha fat quist on Fadri Schorta da Zernez. El es eir gnü onurà culla medaglia da bruonz da la Svizra da l’Ost.

Double meurtre de Spiez (BE): Le fils dit être l’unique responsable du massacre

La justice bernoise se penche une nouvelle fois sur l’affaire du double assassinat, perpétré en 2013 dans un foyer pour enfants de Spiez. Appelé à la barre, le garçon de l’accusé a pris toute la faute sur lui. Den ganzen

500’000 Franken für SBB-Chef: Gehen die CEOs, wenn der Lohndeckel kommt?

Die Chefs bundesnaher Betriebe sollen nach dem Willen des Nationalrats maximal 500’000 Franken verdienen. Verlieren diese so ihre besten Leute? Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minuten | News