Tages Archiv: 25. Juli 2018

Suisse: Armée embarrassée par cette blague entre recrues

Une photo montrant un soldat ligoté fait penser à un bizutage. Or après vérifications, il s’avère que les recrues se sont simplement amusés a mimer une momie. L’affaire pourrait néanmoins avoir des conséquences pour les jeunes hommes. Den ganzen Bericht

Todesfall Marchionne: «Guter Ruf des Unispitals steht auf dem Spiel»

Krisenmanager Patrick Suppiger erklärt, wie das Unispital Zürich am besten mit dem Todesfall des Ex-Fiat-Chefs umgehen sollte. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minuten | News

Sasc Furä: 2019 wieder offen?

Seit dem grossen Felssturz vor knapp einem Jahr ist die Val Bondasca im Bergell gesperrt und damit auch der Zugang zu den beiden SAC-Hütten Sasc Furä und Sciora. Zurzeit wird nach Lösungen gesucht, um die Hüttenzugänge wieder zu öffnen.  Den

Commerce: Opération charme pour les magasins de seconde main

Mieux considérés Outre-Sarine qu’en Romandie, les magasins de seconde main et autres brocantes veulent se défaire de leur image désuète. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minutes | Suisse

Alternative zur Karte: Online-Register soll Organspende vereinfachen

Die Organspende-Karte soll künftig durch ein elektronisches Register ersetzt werden. Dies soll auch Angehörige entlasten. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minuten | News

Ün tschientiner elavuraziun da laina

La Resgia da Tarasp es gnüda fabrichada dal 1918 e la populaziun da Tarasp ha festagià l’anniversari in sonda passada. Davo il salüd dal capo cumünal da Scuol, Christian Fanzun, sun ils preschaints gnüts infuormats davart l’istorgia e la gestiun.

Suisse: «Notre crinière est indomptable»

Les enfants d’une lectrice alémanique «souffrent» du syndrome des cheveux incoiffables (SCI). Actuellement, une petite centaine de cas sont connus à travers le monde. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minutes | Suisse

Glaswollhaar: «Unsere Mähne lässt sich nicht bändigen»

Andrea und Stefan Lehner aus dem Kanton Zürich haben das Struwwelpeter-Syndrom – Haare, die in alle Richtungen stehen. Weltweit sind nur 100 Fälle bekannt. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minuten | News