Tages Archiv: 2. Mai 2018

Drame à Arolla (VS): «A moins de 32°, le corps n’a plus de réserves»

Cinq des six personnes, ayant perdu la vie après être restées piégées dans le secteur du Pigne d’Arolla, sont mortes à l’hôpital. Un chirurgien explique ce que fait l’hypothermie au corps humain. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minutes |

Übergriffe auf Mitarbeiter: SBB zeigt Fussball-Fans an und streicht Extra-Zug

Auf der Rückreise des GC-Fanzugs aus Lausanne eskalierte die Gewalt. Gegen das Zugpersonal der SBB sowie die Transportpolizei kam es zu massiven Übergriffen. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minuten | News

Vor 20 Jahren erfolgte das «Ja» zum Euro

Die Politiker sprachen damals von einem Meisterwerk und versprachen sich ein Plus an Wachstum und Wohlstand. Die Ökonomen waren ganz anderer Meinung. Sie hatten schon beim Euro-Beschluss vor der Einheitswährung gewarnt. Mehr dazu in der EP vom 3. Mai Den

Humanitaire: 38 millions pour la Chaîne du Bonheur en 2017

En 2017, la Chaîne du Bonheur a récolté plus du double qu’en 2016, soit 38 millions de francs, dont 19 pour la famine en Afrique. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minutes | Suisse

9 Tote Alpinisten: Darum sind die Berge aktuell so gefährlich

In den Bergen sorgte der Wetterumbruch vom Wochenende für zwei Unglücke. Mehrere Personen starben. Experten erklären die Gefahr. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minuten | News

Kreiswahlen – was sagen die Kandidaten?

Die EP/PL engagiert sich bei den Kreiswahlen. In einer Interview-Serie werden in dieser Woche sämtliche Grossrats-Kandidaten der Wahlkreise Oberengadin, Bergell, Brusio, Poschiavo, Sur Tasna, Suot Tasna, Val Müstair und Ramosch vorgestellt.  Den ganzen Bericht lesen unter: Engadiner Post, Posta Ladina

Loterie: Pas de chanceux à l’Euro Millions

Comme personne n’a trouvé la bonne combinaison, vendredi ce seront 43 millions de francs qui seront en jeu. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minutes | Suisse

Pornobilder und Comics: All das steckte schon in Abstimmungscouverts

Wahlhelfer finden bei Abstimmungen nicht immer nur die entsprechenden Unterlagen vor. In Genf lag auch schon ein Pizzastück im Umschlag. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minuten | News