Tages Archiv: 5. Oktober 2017

Suisse: Nez Rouge cherche 9000 bénévoles pour les fêtes

Les volontaires devront ramener à bon port les conducteurs alcoolisés lors des fêtes de fin d’année. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minutes | Suisse

Austausch im Ausland: «Wichtig ist, dass die Lehrlinge motiviert sind»

Mit Austausch-Projekten sollen Lehrlinge international Berufserfahrung sammeln. Darüber wissen viele jedoch nicht Bescheid. Vorreiter sind Grossfirmen. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minuten | News

Manuela Zen e «sias rinclas magicas»

La cumbinaziun tanter movimaint chi fa bain a corp ed orma e la detensiun profuonda cun schoglier bloccadas sun böts cha Manuela Zen da Sta. Maria perseguitescha di per di. Cun seis pensar da vitalità e sandà spordsch’la bler in

Spanische Banken prüfen Abzug aus Katalonien

Wegen der Katalonien-Krise prüfen verschiedene spanische Banken offenbar die Verlagerung des juristischen Sitzes. Die spanische Bank Sabadell etwa soll ihren Standort nach Alicante verlegen wollen. Den ganzen Bericht lesen unter:

Tourisme: Le chef de la COMCO juge la politique impatiente

Le directeur Rafael Corazza rappelle que la COMCO a renforcé la protection de l’hôtellerie déjà avant la décision du Parlement. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minutes | Suisse

Yverdon-les-Bains VD: Vermisster Schweizer in Belgrad verprügelt

Ein psychisch kranker Mann flüchtete am 21. September aus einem Heim und wurde seither vermisst. Nun ist er in Serbien wieder aufgetaucht – nachdem er verprügelt worden war. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minuten | News

Weitere Saison für die «Stimme der Ludains»

Im August feierte er seinen 70., am 7. Oktober startet seine 50. Saison in einer Charge beim 100-jährigen EHC St.Moritz. Seit 47 Jahren ist er Speaker auf der Ludains für die erste Mannschaft und die Junioren: Mario Fink.  Den ganzen

Zweikampf: Dufry fordert Louis Vuitton heraus

Der Basler Reisedetailhändler Dufry wetteifert mit dem weltgrössten Luxuskonzern der Welt um den Betrieb von elf Läden am Flughafen San Francisco. Es geht um rund 100 Millionen Franken pro Jahr. Den ganzen Bericht lesen unter: