Monats Archiv: September 2015

La Nouvelle Comédie au cœur d’un troc

En Commission des travaux, le PLR a refusé le crédit de 45 millions pour l’institution. Quelles sont ses intentions? Den ganzen Bericht lesen unter: Tribune de Genève Genève

Les socialistes morgiens entrent en campagne avec un journal rose

La ville en rose met en lumière le bilan du premier parti morgien. Il sera distribué en tous-ménages lundi prochain. Den ganzen Bericht lesen unter: 24 heures Vaud und Régions

Claude Dauphin, président de Trafigura, est décédé en Colombie

Le Français a succombé à un cancer dans un hôpital de Bogota. Le multimillionnaire auto-entrepreneur était considéré comme la bête noire des écologistes Den ganzen Bericht lesen unter: Economie & Finance – LeTemps.ch

Rassismus verurteilen – in der Politik und im Internet

Wenige Wochen vor den eidgenössischen Wahlen wird der Ton im Wahlkampf, in dessen Mittelpunkt Migrations- und Asylfragen stehen, schärfer. Die eidgenössische Kommission gegen Rassismus ist beunruhigt und stellt fest, dass im Jahr ihres 20-jährigen Bestehens Wortmeldungen voller Hass und Verachtung

Médecine: Uri veut aider les généralistes à s’installer

Les députés uranais ont donné leur feu vert mercredi à une série de mesures pour lutter contre la pénurie de médecins généralistes. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minutes | Suisse

Unerwünschte Kundinnen: Banken verweigern Prostituierten ein Konto

Mehrere Banken in der Schweiz wollen offenbar keine Prostituierte als Kundinnen. Sogar Drogendealer hätten es leichter, sagt Anwalt Valentin Landmann. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minuten | News

Beamte schlagen Alarm: Die Angst vor dem ersten toten Polizisten

ZÜRICH/LUZERN – Attacken auf Polizistinnen und Polizisten werden heftiger und gefährlicher. Der Polizistenverband fordert nun politische Massnahmen. Vergangener Samstag, kurz nach 20.30 Uhr im Zürcher Kreis 5: Eine Gruppe von rund 30 vermummten Fussballfans greift mit Flaschen und Eisenstühlen zwei

Italia: è ancora tempo di voluntary disclosure

Il governo italiano ha deciso di allungare i tempi per la regolarizzazione dei capitali nascosti all’estero, spostando la scadenza a fine anno. Il programma di autodenuncia, che permette ai contribuenti di evitare pesanti sanzioni penali, dovrebbe riportare alcuni miliardi di