Tages Archiv: 20. März 2014

Vorsicht beim Grillieren: Wenn das Haus brennt statt das Steak brutzelt

Mit der Grillsaison steigt die Brandgefahr: Innert zwei Tagen musste die Feuerwehr zweimal wegen Gasgrills ausrücken, weil die Gasflaschen falsch angeschlossen worden sind. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minuten | Mittelland

Sébastien Desfayes est le nouveau président du PDC genevois

L’avocat de 42 ans a été élu ce jeudi soir. Il succède à la députée Béatrice Hirsch. Den ganzen Bericht lesen unter: Tribune de Genève Genève

Claude-Alain Voiblet en arrêt maladie

Claude-Alain Voiblet, vice-président de l’UDC suisse a quitté le travail pour cause de fortes douleurs. Den ganzen Bericht lesen unter: 24 heures Vaud und Régions

«Sunrise n’avait pas assez investi dans le service à la clientèle»

Libor Voncina, directeur de l’opérateur, affirme avoir fait des efforts importants pour le service après-vente Den ganzen Bericht lesen unter: LeTemps.ch | Economie & Finance

Der zweite Tunnel ist noch lange nicht gebaut

Die Kleine Parlamentskammer hat am 20. März dem Bau eines zweiten Strassentunnels durch den Gotthard zugestimmt. Wenn über diesen Alpendurchstich an einer Volksabstimmung entschieden wird, werden nicht nur ökologische Fragen oder die Sicherheit eine wichtige Rolle spielen. Das Zünglein an

France: Sarkozy veut vivre comme un citoyen «normal»

L’ancien président français a rejeté en bloc jeudi les accusations de corruption le concernant, dans «Le Figaro». Il s’est également exprimé sur son futur en politique. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minutes | Suisse

Maurers Frontalangriff: «Für Bundesrat Burkhalter ist die Sache erledigt»

Schon am Mittwoch rief Ueli Maurer seinen Kollegen Didier Burkhalter wegen des heiklen Interviews an. Trotz seiner Entschuldigung muss Maurer Kritik einstecken. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minuten | News

Ausschaffungen: Ausschaffungsinitiative ohne Aufweichung

Zähneknirschend hat der Nationalrat am Donnerstag einer Umsetzung der Ausschaffungsinitiative im Sinn der SVP zugestimmt. Um dem Volkswillen Genüge zu tun, nimmt er eine Verletzung rechtsstaatlicher Grundsätze in Kauf. Den ganzen Bericht lesen unter: Blick.ch – Schweiz