„Freier Personenverkehr: so heilig wie Kapitalverkehr“

Viele Regierungen bedauern den Entscheid des Schweizer Stimmvolks, Einwandererkontingente einzuführen. Der portugiesische Staatssekretär für Europa-Angelegenheiten, Bruno Maçães, sagt, die EU werde keinen ihrer Grundwerte aufgeben. Er verlangt aber, dass beide Seiten den Schaden minimieren.
(Photo: Reuters)

Den ganzen Bericht lesen unter: swissinfo.ch – Politik