Bilaterale Kulturgütervereinbarung zwischen der Schweiz und Zypern tritt in Kraft

Die Vereinbarung zugunsten des beweglichen kulturellen Erbes zwischen der Schweiz und Zypern tritt am 15. Februar 2014 in Kraft. Damit verbessert sich der Schutz von archäologischen Altertumsfunden bis ca. 1500 n. Chr., die besonders von Plünderungen betroffen sind.

Den ganzen Bericht lesen unter: Bundesverwaltung – Alle Mitteilungen