Und es geht doch!

Die Weltcup-Rennen sind Geschichte. Der Organisationsaufwand war enorm und um ein Haar wäre aufgrund des schlechten Wetters gar nicht gefahren worden. Die Veranstaltung war der Gegenbeweis für die angeblich fehlende Solidarität im Tal. Ein Kommentar.

Den ganzen Bericht lesen unter: Engadiner Post / Posta Ladina