Tages Archiv: 24. Januar 2014

Mauro Poggia se distancie de la campagne antimusulmane signée MCG

Le conseiller d’Etat genevois, converti à l’islam, juge que le MCG a été instrumentalisé. Den ganzen Bericht lesen unter: Tribune de Genève Genève

Lebensmittelsicherheit, öffentliche Warnung: Listerien in Gorgonzola Dolce, verkauft bei Migros

Bei Gorgonzola Dolce, verkauft bei Migros, wurden Listerien nachge-wiesen. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen empfiehlt, diesen Gorgonzola nicht zu konsumieren. Das Produkt wurde sofort vom Markt genommen. Den ganzen Bericht lesen unter: Bundesverwaltung

Le fast-food Subway débarque à la gare de Lausanne

Le spécialiste du sandwich à la carte opère un retour en force sur le territoire romand en partenariat avec Naville. Den ganzen Bericht lesen unter: 24 heures Vaud und Régions

Pierre Moscovici viendra en Suisse le 6 mars

La visite du ministre français de l’Economie et des finances a été précisée à Davos Den ganzen Bericht lesen unter: LeTemps.ch | Economie & Finance

La disoccupazione preoccupa i dirigenti aziendali

Per la gente comune, la ripresa economica non si manifesta con la creazione di nuovi posti di lavoro o con l’aumento dei redditi. I partecipanti al Forum economico di Davos (WEF) temono la bomba ad orologeria della disoccupazione. (Photo: Keystone)

Suisse: Migros rappelle le Gorgonzola Dolce

Suite à un contrôle aléatoire effectué par Migros sur les fromages gorgonzola, des bactéries de type listeria ont été détectées dans le Gorgonzola Dolce. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minutes | Suisse

Rückruf: Dieser Migros-Käse kann krank machen

Die Migros ruft einen Gorgonzola zurück. Im Käse sind Bakterien gefunden worden, die Fieber, Kopfschmerzen und Übelkeit verursachen können. Den ganzen Bericht lesen unter: 20 Minuten | News

Bundesverwaltung: Tennis-Sperre für Angestellte des Bundes

Die jüngsten Schweizer Tennis-Höhenflüge haben die IT der Bundesverwaltung ans Limit gebracht. Während des Matches von Roger Federer gegen Rafael Nadal am Freitagmorgen sperrte das Bundesamt für Informatik (BIT) daher alle Internet-Fernsehkanäle der Bundesverwaltung. Den ganzen Bericht lesen unter: Blick.ch