Segantinis Traum vom Maloja-Schloss in München

Die Villa Stuck in München zeigt Abbildungen und Kunstwerke zu zwanzig Künstlerhäusern aus den Jahren 1800–1945. Ein Raum der Ausstellung «Im Tempel des Ich – das Künstlerhaus als Gesamtkunstwerk» ist dem Maler Giovanni Segantini gewidmet.

Den ganzen Bericht lesen unter: Engadiner Post / Posta Ladina